Welcome to Avis

Cross Country: Mit dem Auto quer durch Gran Canaria

Mit dem Avis-Mietwagen kann man Gran Canaria auf vielen Wegen durchqueren: Einer der schönsten führt mitten durch die kurvige Bergwelt im Inselinneren.

Vom Hafen aus schlängeln sich kleine Wasserkanäle in das einstige Fischerdorf. Über ihnen erheben sich niedliche Rundbogen-Brücken. Entlang der Kanäle bahnen sich kopfsteingepflasterte Gassen ihren Weg vorbei an alten, weißen Fischerhäusern. Leuchtende Bougainvilleas ranken sich an den vielen Steinbögen empor, die vor allem in Hafennähe die Häuser miteinander verbinden: Puerto de Mogán im Südwesten von Gran Canaria gilt als Klein-Venedig der Insel. Dennoch ist das beschauliche Küstenörtchen bis heute vom Massentourismus verschont geblieben.

Das Dorf ist ein perfekter Ausgangspunkt, um Gran Canaria für zwei, drei Tage mit dem Mietwagen landeinwärts zu erkunden. Doch bevor es über kurvige Bergpässe und vorbei an alten Vulkankratern in kleine Bergdörfer und durch eindrucksvolle Schluchten geht, heißt es erstmal: Auto abstellen! Denn die haben in Puerto de Mogán keinen Platz. Die engen Gassen sind nicht nur extrem verwinkelt, sondern auch mit vielen Treppen versehen. In den gemütlichen Cafés in der Altstadt trinken die Einheimischen Cortado, den typischen spanischen Espresso mit Milch. Und direkt am Strand befindet sich mit „Tu Casa“ das älteste Lokal des Ortes, wo traditionelle kanarische Suppen und Fisch zubereitet werden. Früher lebten die Menschen in Puerto de Mogán vom Fischfang. Heute ist die Anzahl der Boote im Hafen überschaubar. Und in den frühen Morgenstunden ziehen nur noch wenige Fischer auf die See hinaus.

Zurück zur Reiseziel-Seite
Berg Ansicht