Welcome to Avis

Wilde Atlantikküste, Naturparks und alte Bergdörfer – Mit dem Mietwagen durch Portugal

Im leichten Zick-Zack führt der Weg mit dem Avis-Mietwagen von Porto im Norden Richtung Faro im Süden, vorbei an geschichtsprallen Orten, weiten Landstrichen und kleinen, zwischen Felsen versteckten Bergdörfern.

Portugal füllt gerade einmal ein Viertel der Fläche von Deutschland. Trotz dieser überschaubaren Größe gilt es als das vielfältigste Land Südeuropas. Von hier aus stachen die Entdecker in eine neue Welt in See. Im Süden scheint an 300 Tagen unentwegt die Sonne, im Hinterland ragen Burgruinen und Paläste auf den Hügeln hervor. Und dort, wo die hohen Wellen des Atlantiks an die Küste knallen, schlummern kleine Fischerdörfer und geschichtsträchtige Seebäder vor sich hin. Mit dem Auto geht es im Zick-Zack durch das Land. Start ist in Porto an der Nordwestküste.

Porto ist die Stadt mit den typischen alten, bunten Häusern, die unzählige Erinnerungsfotos und Postkarten zieren. Hier am Flussufer des Douros hat der portugiesische Architekt José Carlos Cruz eine ehemalige Fischauktionshalle mit viel Liebe zum Vier-Sterne-Hotel mit Avantgarde-Charme umgebaut. Das „Vincci Porto“, indem traditionelle portugiesische Küche serviert wird, liegt nur zehn Autominuten vom historischen Stadtkern entfernt – der perfekte Ausgangspunkt, um mit dem Mietwagen Portugal zu erkunden.

Zurück zur Reiseziel-Seite
Bunte Porto-Stadt in Portugal